Der Wunderheiler

In eine Kleinstadt kommt ein Mann
Der laut verkündet überall
Dass er durch Wunder heilen kann
Am Abend füllt sein Zelt sich prall!

Dann tritt der Wunderheiler auf
Er sieht zum Publikum und fragt
Wer über ein Gebrechen klagt.
Schon kommt ein Mensch auf Krücken rauf
Dahinter kommt, sie kenn’n ihn alle
Mit seiner Hasenscharte: Kalle.

„Oh helft mir,“ sagt der Krückenmann
Dass ich Fußball spielen kann“.
Dann bittet Hasenscharten-Kalle
Dass seine Nuschelei entfalle.

Der Heiler nimmt sie an die Hand
Und führt sie hinter eine Wand
Dann kündet er dem Publikum
– Das sitzt erwartungsvoll und stumm –
„Gleich wird ein Wunder hier geschehn!
Der Fußballer kann wieder gehen!“

„He, guter Mann, Du spürst nichts mehr
Wirf eine Krücke zu uns her.“
Im Bogen über jene Wand
Die erste Krücke rüberfliegt
Der Heiler neigt sich elegant
Weil er jetzt seinen Beifall kriegt.

„Nun wirf die zweite Krücke her.“
Sie kommt auch prompt geflogen
Es tosen Beifallswogen.
Der Heiler ruft: „Jetzt kommt noch mehr!“

„He, Kalle, dort von Deinem Orte
Ruf laut zu uns ganz klare Worte.“
Da hört man’s dumpf von hinten lallen:
„Dder Fußballer iss ummgefallen.“